Fußballabteilung TuS 48 Ehringhausen e.V.
FußballabteilungTuS 48 Ehringhausen e.V.

Die nächsten Spiele

Vereinskalender

 

 

Sponsoren & Partner

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SuS Störmede – TuS Ehringhausen 0:2

 

Aufstellung: Patrick Büsse – Matthias Kitzka, Alexander Kussmann, Jan Düsing, Eric Baumgart – Kai Reinhard, Markus Lehmenkühler – Marcel Grabowski (70. Christian Rohde), Niklas Gawlitta (46. Marc Hentschke), Maik Wieneke – Luca Hauswirth (84. Tobias Kruse)

 

Tore: 0:1 Christian Rohde (79.) , 0:2 Luca Hauswirth (82.)

 

Nach dem Pokalerfolg am Donnerstag gegen Viktoria Lippstadt stand heute das Lokalderby in Störmede an. Nach den zwei Heimspielniederlagen in der Liga musste die Mannschaft unbedingt wieder punkten, um die gute Ausgangsposition in der Tabelle nicht zu verlieren. Im Gegensatz zu Donnerstag gab es eine Änderung. Matthias Kitzka kehrte für Marc Hentschke in die Startelf zurück. Verzichten musste der TuS auf Julian Kremser (Urlaub) sowie auf Claudio Hauswirth und Robin Kohrs (Verletzungen).

 

Auf einem sehr tiefen Platz entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel mit wenig Chancen auf beiden Seiten. Unsere Mannschaft versuchte immer wieder, die Außenspieler mit langen Bällen in Szene zusetzen. So scheiterte Marcel Grabowski nach einer guten Flanke mit einem Kopfball am Störmeder Keeper. Im weiteren Verlauf konnte man sich bis auf ein paar Weitschüsse keine Chancen herausspielen, während auf der anderen Seite ein Störmeder Stürmer den Ball freistehend in die Arme von Patrick Büsse lupfte.

 

Nach der Pause wollte der TuS früher attackieren und das Spiel mehr in die gegnerische Hälfte verlagern. Die erste große Chance hatte jedoch wieder Störmede. In dieser Szene hatte die Mannschaft großes Glück. Danach ging ein Ruck durch die Mannschaft und man erspielte sich mehrere gute Chancen. Doch das Tor fiel erst 10 Minuten vor dem Abpfiff. Unser Trainer bewies ein glückliches Händchen mit der Einwechslung von Christian Rohde. Dieser zirkelte mit seinem schwächeren rechten Fuß den Ball in die lange Ecke (79.). Ein schönes und vor allem wichtiges Tor. Auch am zweiten Tor hatte er großen Anteil. Er schickte Luca Hauswirth in die Gasse, der die Ruhe bewahrte und zum 0:2 einschieben konnte (82.). Die Erleichterung war natürlich groß! In der Schlussphase musste der TuS noch brenzlige Freistoßsitutationen überstehen. Die Null blieb aber stehen und somit konnte ein wichtiger Derbysieg gefeiert werden.

 

Es war ein typisches Derby mit viel Kampf und wenig guten Torraumszenen. Dank der letzten 25 Minuten geht der Sieg aber in Ordnung, obwohl auch Störmede nach der Pause die Führung auf dem Fuß hatte. Am nächsten Sonntag steht wieder ein schweres Heimspiel gegen Oestereiden auf dem Plan, die bisher nur ein Saisonspiel verloren haben. Anstoß ist um 14:30!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© TuS 48 Ehringhausen e.V.